Downloadbereich Zulassungen und Technik

Allgemeines

Meldung von Unfällen und Störungen

Gemäß LuftVO § 5 Abs. 6 müssen Unfälle und Störungen beim Betrieb von Ultraleichtflugzeugen der beauftragten Stelle angezeigt werden:
"(6) Unfälle und Störungen bei dem Betrieb von Luftsportgeräten hat der Halter unverzüglich dem vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Beauftragten schriftlich anzuzeigen..."

 

Anträge für zulassungsbefreite UL (Leermasse bis 120 kg = "leichte Luftsportgeräte"):
Dreiachser, Fußstart-UL ("Minimum"), Motorschirm ("Rucksackmotor"), Motorschirm-Trike, Trike (mit Drachen-Fläche)

 

Anträge für zulassungspflichtige UL (Leermasse über 120 kg):
Dreiachser, Trike, Tragsschrauber, Motorschirm-Trike

 

Anträge auf vorläufige Verkehrszulassung (VVZ)

Der § 12 LuftVZO beschäftigt sich mit der vorläufigen Verkehrszulassung (VVZ) und ist sehr schlicht und klar: „Luftfahrtgerät nach § 6 kann ausnahmsweise insbesondere für technische Zwecke, Ausbildungs-, Vorführungs- und Überführungszwecke vorläufig zum Verkehr zugelassen werden“. Wir setzen das beim DULV so um: 

 

Anträge für Musterzulassung (zulassungspflichtige UL mit Leermasse über 120 kg):

 

Lufttüchtigkeitsforderungen für Ultraleichtflugzeuge

 

Avionik